Platzhalter
Link verschicken   Drucken
 

Clownforschung Soli - Carine Limbosch und Noriko Seki

Herzliche Einladung zur Clownforschung mit Carine Limbosch und Noriko Seki
 
Freitag, 23.Oktober um 19 Uhr            4 Plätze noch  frei
Samstag, 24.Oktober um 19 Uhr         ausgebucht! 
Sonntag, 25.Oktober um 16 Uhr          5 Plätze noch frei
 
Ganz herzlich möchten wir uns bei Hilde Cromheecke bedanken. Die Grundidee für diese „Forschung-Soli“ ist beim Foolingworkshop mit Hilde entstanden. Wir freuen uns nach der Präsentation auf euer Feedback, entweder mündlich, beim Teetrinken oder schriftlich. 
 

 

Ort: remise/werkstatt für clownforschung, Lennèstr. 74/75, 14471 Potsdam

Zuschauer: Maximum 16

Eintritt: Spenden zum Erhalt der remise/werkstatt für clownforschung.
Anmeldung :

 

Aufgrund der vorgeschriebenen Abstandsregeln sind die Plätze begrenzt, deshalb bitten wir um Reservierung per Mail mit Namen .
Zum Schutz bitten wir euch die Abstands- und Hygienemaßnahmen vor Ort einzuhalten und beim Betreten und Verlassen der Remise einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Bei Erkältungssymptomen oder einem engem Kontakt zu Covid-19- Fällen, bitten wir Sie  Zuhause zu bleiben.




 
CASSIS ET DOS D`ÂNE

HOLPRIGES LEBEN!

Spielerin: Carine Limbosch

Unerwartete Herausforderungen lassen uns manchmal stolpern und wir denken, die sind unüberwindbar. Unser Leben ist uns ausser Kontrolle geraten. Wie soll man reagieren ? Auf welche Kräfte und Überzeugungen zurückgreifen ? Welchen Spezialist aufsuchen ? Wie und was erzählen ?

Mit der Zeit, wird uns klar, dass diese Erfahrungen uns stärken, uns ermöglichen besser zu verstehen wer wir sind, wo unser Platz ist, welche Werte uns wichtig sind, wo unsere Wünsche stecken, welche Weg wir einschlagen …

Die Krankheit, Feind oder Freund ?

Die, die ich durchlebt habe und mich am Bett festnagelte, erweisst sich immer mehr als Verbündeter. Ich lade euch ein von dieser Überquerung zu hören !

 

 
Carine
Noriko
CLOWN IN STILLE  - ein Forschungsprojekt - 
 
Spielerin: Noriko Seki
 
Ein Clown agiert, 
ein Clown erzählt Witze, 
ein Clown zaubert und 
ein Clown macht Musik. 
In ihrer Präsenz sind Clowns also meistens aktiv.

 

Das ist ein Forschungsprojekt, wie ein Clown sich in „Stille“ präsentieren kann. 

Wie kann ein Clown Stille einsetzten und die Wirkung seiner Präsenz verändern, vielleicht sogar vergrößern?

Was passiert mit dem Publikum, wenn der Clown selbst aktiv „nichts tut“?

Vielleicht ist es möglich, durch „Stille“, eine intensive Verbindung zwischen den Spieler und das Publikum aufzubauen?
 

Durch die Corona Pandemie und den damit verbundenen Lockdown mussten viele Menschen plötzlich ihre Aktivitäten radikal reduzieren, still halten, innehalten. Diese Reduktion war für uns alle schwierig, Einkaufen im Supermarkt wurde zu einem sozialen Event. Aber plötzlich wurde das freundliche Lächeln eines Spaziergängers wieder wahrgenommen. Wir bemerkten, wie gut es ist, sich zurückzuhalten, auch mal zu Hause zu bleiben, zu entschleunigen. Wir entdeckten Langsamkeit und Verweilen neu.