Platzhalter
Link verschicken   Drucken
 
mask

hygienekonzept

Hygienekonzept unter Einbeziehung der Vorgaben und nötigen Maßnahmen bzgl. Corona für den Workshopbetrieb am Standort remise/werkstatt für clownforschung, Lennèstr.74/75, 14471 Potsdam.

Zum Schutz unserer Teilnehmenden, Dozentinnen und Mitarbeiterinnen vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 verpflichten wir uns unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen des Landes Brandenburg die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln für den Präsenzunterricht in der Remise/Werkstatt für Clownforschung, Lennestr.74/75 einzuhalten.

Schutzziele:

1. Verhinderung der Übertragung von SARS-CoV-2 -Viren zwischen den Teilnehmern durch Tröpfchen bzw. Aerosole sowohl durch die Einhaltung der Mindestabstände wie durch das Tragen von Mund Nase-Schutzmasken

2. Verhinderung der Übertragung von SARS-CoV-2 -Viren zwischen den Teilnehmern auf dem Weg der Schmierinfektion (Berührung kontaminierter Flächen und Gegenstände)

3. Verhinderung der Übertragung von SARS-CoV-2-Viren von Besuchern auf im Hause Mitarbeitende durch Tröpfchen bzw. Aerosole

4. Verhinderung der Übertragung von SARS-CoV-2 Viren von Mitarbeitern des Hauses auf Besucher

5. Möglichkeit der Nachverfolgung von Personenkontakten im Fall einer Infektionen

Allgemeines:

Der Mindestabstand von 1,50m in alle Richtungen ist gegeben. Markierungen im Raum dienen hierbei als Orientierungspunkt für die Teilnehmer.

Persönliche Verhaltensregeln:

Personen mit Atemwegssymptomen oder Fieber sollen sich generell nicht im Haus aufhalten. Personen, bei denen diese Symptome während des Aufenthalts auftreten, haben dieses sofort zu verlassen. Personen mit solchen Symptomen sollen sich an einen Arzt wenden, um ggf. einen Infektionstest durchführen zu lassen.

Von anderen Personen ist Abstand zu halten (mind. 1,5 Meter) und auf liebgewonnene Rituale (Händeschütteln zur Begrüßung, Umarmen) zu verzichten.

Dokumentation der Besucher des Hauses:

Die Workshopteilnehmenden werden über die Teilnahmelisten dokumentiert. Update der Kontaktdaten und Adressen der Teilnehmenden, um bei einem Krankheitsfall die TN zu erreichen. Bei Krankheit bitte zu Hause bleiben.

Externe Besucher werden mit ihren Kontaktdaten und Zeit des Besuches notiert.

Workshopraum: 

Der Raum wird mit Desinfektionsmittel, Handtüchern, Wischsystemen und Hygienespray ausgestattet. Bildliche Darstellung der Hygienehinweise ist im Raum angebracht.  Maximale Teilnehmerzahlen im Raum: 8 

Information der Workshopteilnehmenden:

Hygieneaufklärung, Infektionsschutz, Husten- und Nieß-Etikette werden mit den Workshopteilnehmenden besprochen. Während des Workshops können Dozent und die Teilnehmenden ihre Masken auch abnehmen. Auch die Kursleitenden halten immer den Sicherheitsabstand von 1,50 m ein. Der Raum wird regelmäßig während und nach jedem Kurs mindestens 10 Minuten Stoßgelüftet. So können möglicherweise in der Luft vorhandene Erreger reduziert werden. Die Tür zum Raum steht zu Beginn und zum Abschluss des Workshops offen, damit die Türklinken nicht unnötig angefasst werden.

Reinigungsplan:

Es wird ein Reinigungsplan erstellt, aus dem klar hervorgeht, welche Bereiche wie häufig und mit welchen Reinigungsmitteln gereinigt werden. Werden Kontaktflächen mit Körperflüssigkeiten beschmutzt, erfolgt die Säuberung der Flächen direkt mit eigens dafür bereitgestelltem Reinigungs- und Desinfektionsmittel und Handschuhen. Boden, Schalter und sonstige Kontaktflächen werden regelmäßig nach jedem Workshop gereinigt. Der Raum wird grundsätzlich vor und nach stattfindenden Workshops gereinigt.  Reinigung umfasst alle Kontaktflächen (Tische, Stühle, Klinken, Lichtschalter, Waschbecken und Armaturen). Die Mülleimer werden regelmäßig geleert und mit sauberen Mülltüten versehen.

Toilette:

Die Toiletten sind mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern ausgestattet. Es erfolgt eine regelmäßige Kontrolle der Seifen (und Desinfektionsmitteln) in den WC. Es darf sich dort maximal einer Person aufhalten. Auf die Sauberkeit der Toiletten wird streng geachtet.

Hygiene im Büro

Abstand von mindestens 1,5 m zu Kolleginnen wird eingehalten.  Möglichst wenig Material auf dem Schreibtisch liegen lassen, um unnötige Kontaminierung zu vermeiden.

Rechtsverbindliche Bestätigung: Es wird hiermit rechtsverbindlich bestätigt, dass die Auflagen des Landes Brandenburg und die Maßnahmen des Hygieneplans umgesetzt und eingehalten werden.