Link verschicken   Drucken
 

clownforschung

 

„the art of the clown consists of freeing ourselves from all roles except one- our own”

 

A.Simon  “La planète des clowns”

 

 

Was ist clownforschung?

 

Clownforschung ist eine Einladung zu dem Erforschen unsere Menschlichkeit durch den inneren Clown. Mit Lachen, Weinen und Spielen-für Profis und Laien-mit Publikum und ohne-suchen und erforschen wir gemeinsam was es sein kann in dieser Clownswelt mit roter Nase zu leben.

 

Clown sein ist ein Zustand der Spielfreude, welche uns dazu einlädt, ein kindesähnliche Naivität und Verletzlichkeit zu erfahren. Der Clown lehrt uns, in jedem Moment präsent zu sein und diesen Moment ganz auszukosten. Er macht aus einer Fliege einen Elefanten und vergrößert alles, was in ihm und um ihn herum vorgeht. Durch Blickkontakt ist er in ständiger Beziehung mit seinen Mitspielern und dem Publikum. Diese Herangehensweise an Theaterclowning ist keine Technik sondern eine persönliche Reise zu unserer einzigartigen Art die "Narrenfreiheit" des Clowns zu erleben und auszudrucken.

Die rote Nase ist die kleinste Maske der Welt. Durch unsere inneren Clown erleben wir Qualitäten wie Spontanität und Freude am spielen. Der Clown in uns verleiht unserer Vorstellungskraft Flügel, wobei er mit beiden Füßen fest auf dem Boden bleibt.

 

In der Clownforschung bringen wir, die eingeladenen Anleiter und Angela Hopkins, unsere vielfältigen Erfahrungen in den Bereichen Theater, Team Building, Lehrerbildung, Persönlichkeitsentwicklung, Storytelling, Zirkuspädagogishes Fortbildungen, und Social Clowning zusammen. Die Herangehensweise  ist beinflusst von NosetoNose, Bataclown (Frankreich), The Roy Heart Theater und Jacques Lecoq training.

 

Clown und Lehrer

Interne Workshops

 

Clowning im Hier und Jetzt   Angela Hopkins

 

Mehr Du  Zeitungsartikel T-Werk